Stellenangebot

Inhouse Risikomanager (m/w/d)

Ort/Region: Frankfurt, Stuttgart, München, 75 - 100 T€

Im Auftrag eines internationalen Technologie-Konzerns suchen wir für die deutsche Tochtergesellschaft (IT-Dienstleistung mit ca. 2.000 Mitarbeiter(innen)) vorzugsweise für einen der Standorte Frankfurt, Stuttgart oder München, (HomeOffice tw. möglich) einen

Inhouse Risikomanager (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Unser langjähriger Auftraggeber ist im Bereich Corporate Risk Management bereits gut aufgestellt und möchte sich verstärken, um den wachsenden eigenen und regulatorisch bzw. gesetzlich vorgegebenen Anforderungen noch besser gerecht werden zu können.

Ihre Aufgaben:

Sie wirken bei der Unternehmensrisikostrategie verantwortlich mit und identifizieren dabei vor allem operative Risiken im Unternehmen -insbesondere im Hinblick auf Prozesse-, bewerten diese und treten in den Dialog (bspw. in Risikoworkshops) mit den Prozessverantwortlichen der einzelnen Bereiche, um die Risiken zu minimieren. Dabei werden verschiedene Szenarien durchgespielt und für Eventualitäten Notfallpläne erstellt.

Das Aufgabenspektrum ist sehr abwechslungsreich, verlangt sowohl den Blick fürs Ganze als auch für Details, wozu Ihnen unterschiedliche Kompetenzträger als Teamkollegen zur Verfügung stehen wie bspw. Prozessmanager oder hauseigene Juristen, wenn es darum geht, Angebot(sprozess)e so zu gestalten, dass Vereinbarungen gegenüber Kunden stets erfüllt werden können. Besonderes Augenmerk gilt allen Schnittstellen als neuralgischer Punkt in allen Organisationen (Klarheit der Verantwortlichkeiten). Im Rahmen der internen Revision (IKS) hinterfragen Sie auch die Lieferstrukturen, den Datenschutz und die IT-Sicherheit.

Ziel ist die Vermeidung von Betriebsstörungen (Business Continuity Management) und sonstiger erheblicher Schäden (u.a. Arbeitsplatzsicherheit).

Ihr Profil:

So vielfältig, wie das Aufgabenspektrum ist, so unterschiedlich können wir uns auch Ihren Hintergrund vorstellen: Sie können bspw. BWL, Jura oder Informatik studiert haben und mindestens 3-4 Jahre (gerne auch deutlich mehr) Berufserfahrungen im Kontext Risikomanagement und Prozesse gesammelt haben, d.h. Sie können aus der Wirtschaftsprüfung, einer Unternehmensberatung oder einem beliebigen Unternehmen (Bank, Versicherung, Automobil, Telekommunikation, IT oder sonstige Produktions- und Dienstleistungsunternehmen) kommen. Auch gestandene Praktiker (ohne Studium) können uns durchaus überzeugen, wenn Sie sich entsprechend einschlägig entwickelt haben.

Sie werden auf ein mittelständisches Umfeld treffen, das immer mehr in eine internationale Konzernstruktur reinwächst. Erfahrungen aus dem internationalen Konzernumfeld könnten Sie daher ggf. gewinnbringend einfließen lassen (keine Bedingung).

Persönlich überzeugen Sie durch Kommunikationsstärke, Teamgeist, methodische Kompetenz und Belastbarkeit. Außerdem sprechen Sie fließend Deutsch und Englisch.

Bedeutende Standorte hat unser Auftraggeber in Frankfurt, Stuttgart und München. Eine Anbindung an einen dieser Standorte wäre daher wünschenswert, auch wenn Sie einen Teil Ihrer Arbeit vom HomeOffice aus erledigen können. Gelegentlich reisen Sie zu anderen Standorten in Deutschland, um sich mit Kolleg(inn)en persönlich auszutauschen.

Je nach Erfahrungsschatz bietet man Ihnen ein Jahresgehalt zwischen 75 und 100 T€.

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte unter Angabe des  o.g. Stellentitels und der Quelle, wo Sie diese Ausschreibung entdeckt haben, an Bewerbung@pbms-frankfurt.de.

Ihr Ansprechpartner

Für Fragen oder einen ersten vertraulichen Kontakt steht Ihnen Matthias Schneider gerne unter 06196 / 99 848 48 zur Verfügung.